SFK-EK (Anlagen für große Chargen und Teile)

 EK systems for the cleaning of large size piecesSFK-EK Anlagen sind für die Reinigung von großen Teilen und Körben konzipiert. Die Prozesstechnik ist dabei angelehnt an die kleineren Standardanlagen. Für die sichere Handhabung von Kohlenwasserstofflösungsmitteln und modifizierten Alkoholen (Flammpunkt > 56 °C) werden alle Schritte im Vakuum duchgeführt.

SFK-EK Prozesstechnik

Entgasung
Die Vakuumtechnik sorgt für eine effektive Entgasung des Lösungsmittels und entfernt Lufteinschlüsse in den Bauteile (z.B. in Sackbohrungen). Der anhaltende Unterdruck während der Prozessphasen begünstigt den Kontakt von Reinigungsmedium und allen Bereichen der Bauteiloberfläche. Bei Verwendung von Ultraschall wird zudem die Kavitation deutlich intensiver.
Durch den mehrstufige Reinigungsprozess lassen sich die Anlagen optimal an die verschiedenen Reinigungsaufgaben anpassen. Ein typische Schrittfolge besteht aus den Phasen:

  • Vorreinigung
  • Hauptreinigung
  • Spülen
  • Dampfspülen
  • Trocknung und (Adsorption durch Aktivkohle)

Die Phasen können flexibel variiert und parametrisiert werden und in Reinigungsprogrammen der SPS gespeichert werden.

Bei einer Produktivität von bis zu 5-6 Chargen pro Stunde können SFK-EK-Anlagen bis zu 100 l Ölschmutz pro Tag abreinigen.

Die Destillation ist das Herz der Reinigungsanlagen mit Lösungsmittel. Im Normalbetrieb wird das Lösungsmittel in der Destillation kontinuierlich vom Ölschmutz getrennt. Das Lösungsmittel wird in den Prozess zurückgeführt, das Öl verbleibt in der Destillierblase.

Ist die Sättigungskonzentration in der Destillatrionsblase erreicht, wird automatisch die Abreicherungsphase gestartet. Der Ölschlamm wird weiter aufkonzentriert und bei Erreichen der eingestellten Parameter emissionsfrei in ein Entsorgungsfass abgepumpt. Der Ölschlamm weist bei optimaler Einstellung einen Restlösemittelgehalt von weniger als 5 % auf. Während der Abreicherungsphase ist die Maschine im stand-by. Optional kann die Abreicherung auch von einer Zusatzdestille übernommen werden, ein stand-by Betrieb ist dann nicht erforderlich und die Maschine kann problemlos im Dreischichtbetrieb laufen.

Durch die automatische Betriebsweise kommt das Bedienpersonal zu keiner Zeit in Kontakt mit dem Lösungsmittel.

SFK – EK Anlagengrößen

Modell

 

Chargen-
gewicht
Kg.
Volume (l.) Korbgröße

mm (LxPxH)

Prozesstechnik
SFK 50 200 150 500 x 600 x h500 Vollvakuum
SFK 100 400 360 600 x 1000 x h600 Vollvakuum
SFK 150 500 540 600 x 1500 x h600 Vollvakuum
SFK 200 500 720 600 x 2000 x h600 Vollvakuum
EK 100 1000 900 950 x 1000 x h950 Vollvakuum
EK 150 1500 1350 950 x 1500 x 950 Vollvakuum
EK 350 2000 3160 950 x 3500 x h950 Vollvakuum

Auf Wunsch kundenspezifische Ausführungen sind verfügbar !

Möchten Sie ein Angebot oder mehr Informationen?

Ein Fachberater wird Ihre Anfrage antworten

Kontaktformular